Orientalische Gewürze: Spüre den Orient auf der Zunge


Der Orient verzaubert seit je her mit vielseitigen, exotischen und teils abenteuerlichen Geschichten. Auch orientalische Gewürze machen mit ihrer außergewöhnlichen Vielseitigkeit und den aufregenden Geschmacksnuancen da keine Ausnahme. Lass dich verführen und begib dich mit uns auf eine geschmackliche Reise in die Welt von 1001 Nacht. 

MEHR ERFAHREN

Blaues Saphirsalz
Blaues Saphirsalz
CHF 8.95
entspricht 57.74 CHF / 1 kg
Vadouvan by Ali Güngörmüs BIO
Vadouvan by Ali Güngörmüs BIO
CHF 9.95
entspricht 142.14 CHF / 1 kg
Döner Gewürz
Döner Gewürz
CHF 7.95
entspricht 88.33 CHF / 1 kg
Harissa
Harissa
CHF 8.95
entspricht 119.33 CHF / 1 kg
Hummus Gewürz
Hummus Gewürz
CHF 7.95
entspricht 75.71 CHF / 1 kg
Thymian, gerebelt
Thymian, gerebelt
CHF 6.95
entspricht 347.50 CHF / 1 kg
Kurkuma, gemahlen
Kurkuma, gemahlen
CHF 7.95
entspricht 106.00 CHF / 1 kg
Zimt, gemahlen
Zimt, gemahlen
CHF 7.95
entspricht 106.00 CHF / 1 kg
Kreuzkümmel, ganz
Kreuzkümmel, ganz
CHF 7.95
entspricht 122.31 CHF / 1 kg
Marokkanischer Honig Rub, BBQ-Rub
Marokkanischer Honig Rub, BBQ-Rub
CHF 13.95
entspricht 69.75 CHF / 1 kg

Orientalische Gewürze in ihrer vollen Vielfalt genießen

Zahlreiche Märchen und Erzählungen berichten von der exotischen, vielfältigen und abenteuerlichen Welt des Orients. Dazu gehören natürlich auch immer die außergewöhnlichen Speisen, die ohne die passenden orientalischen Gewürze undenkbar wären. Die orientalische Küche mit ihrer Geschmacksvielfalt erfreut sich auch hierzulande immer größerer Beliebtheit.

Dazu tragen orientalische Gewürze mit ihren einzigartigen Düften, Aromen und ihrer Farbenpracht einen wesentlichen Teil bei. Immer häufiger finden sie auch ihren Weg in traditionelle Gerichte anderer Landesküchen und verfeinern diese damit umso mehr. Freudiges Experimentieren und Ausprobieren ist hierbei ausdrücklich erlaubt. Schließlich ist es wie so oft die Mischung, die am Ende für das beste Geschmackserlebnis sorgt.

Die beliebtesten orientalischen Gewürze

Der Orient hat eine Vielzahl an Kulturen und Lebensweisen zu bieten. Diese brachten im Laufe der Zeit eine ebenso vielfältige Auswahl orientalischer Gewürze hervor, die noch heute zum besonderen Charme des Morgenlandes beitragen. Dabei hat jede Region des Orients seine ganz eigenen typischen Gerichte und Zubereitungsformen für orientalische Gewürze.

Typische Gewürze

Das scharfe unter den orientalischen Gewürzen: Ingwer

Einer der bekanntesten und auch hierzulande häufig genutzten Vertreter orientalischer Gewürze ist Ingwer. Dabei wird von der Ingwerpflanze lediglich die Wurzel als würzende Zutat genutzt. Wusstest du, dass die Chilischote erst zu Beginn der Neuzeit aus Amerika in den Orient eingeführt wurde? Davor war Ingwer neben Pfeffer meist eines der zwei einzig verfügbaren orientalischen Gewürze, um einem Gericht eine gewisse Schärfe zu verleihen. Dabei findet Ingwer nicht nur beim Kochen von herzhaften Gerichten Verwendung. Auch Süßspeisen wie Milchreis, Lebkuchen oder Obstsalat werden gern mit gemahlenem Ingwer zubereitet.

Welcher Kardamom darf es sein? Grün oder schwarz?

Sowohl der grüne als auch der schwarze Kardamom sind typisch orientalische Gewürze. Während der grüne Kardamom einen süßlich-scharfen Geschmack verbreitet, ist sein schwarzes Pendant eher für herbe bis erdige Aromen bekannt. Wegen des unterschiedlichen Geschmacks, finden beide Arten von Kardamom unterschiedliche Anwendung. Grüner Kardamom wird so auch zum Würzen von Süßspeisen verwendet. Schwarzer Kardamom hingegen kommt meist in deftigen Fleischgerichten zum Einsatz. Beide Varianten werden im Mix mit anderen Zutaten auch gerne als orientalische Gewürzmischung verwendet.

Du kannst mich mal Kreuzkümmel!

Interessanter historischer Fakt: Man fand Kreuzkümmel in 3000 bis 4000 Jahre alten Küchenresten im heutigen Syrien. Das nennen wir mal ein Gewürz mit Tradition! Heute wird dieser Liebling unter den orientalischen Gewürzen vor allem in Indien, Indonesien, China, im Iran und im südlichen Mittelmeerraum angebaut. Kreuzkümmel findet sich in vielen orientalischen Speisen und verleiht diesen ihren typisch würzig-scharfen Geschmack. Klassiker der orientalischen Küche wie beispielsweise Couscous, Bulgur oder Falafel wären ohne Kreuzkümmel einfach nicht dasselbe.

Kurkuma: Das intensiv färbende unter den orientalischen Gewürzen

Die intensiv gelbliche Wurzel der Kurkumapflanze kann frisch oder getrocknet als Würzung von Speisen genutzt werden. Bio-Kurkuma bringt vielen Gerichten auch ihre typisch intensive Farbe. Wegen der stark färbenden Wirkung kam Kurkuma bis ins 20. Jahrhundert sogar zum Färben von Firnissen, Papier und Salben zum Einsatz. Ein echter Allrounder unter den orientalischen Gewürzen also.

Das teuerste der orientalischen Gewürze: Safran

Safran gehört seit je her zu den teuersten Gewürzen der Welt. Es soll sogar Zeiten gegeben haben, in denen ganze Kriege des Safrans wegen begonnen wurden, weil dieses wertvoller als Gold angesehen wurde. Seine intensive Farbe und sein leicht bitterer Geschmack ist das Markenzeichen der Safranfäden. Noch heute ist es eines der teuersten orientalischen Gewürze und wird deshalb zum Teil durch das günstigere Kurkuma ersetzt. Wie heißt es so schön? Safran macht den Kuchen gar …

Das geht mir am Anis vorbei …

Im Vergleich mit Kreuzkümmel, Ingwer und anderen orientalischen Gewürzen kommt Anis geschmacklich ganz anders daher. Der leicht süßliche Geschmack erinnert ein wenig an Lakritz, unterscheidet sich aber von dem Wurzelextrakt, das durch echtes Süßholz gewonnen wird. Diese einzigartige Süße wird oft als Zusatz beim Backen oder für Spirituosen und Liköre genutzt.

Weniger Tradition, dafür mehr Schärfe: Chili

Der Ursprung des Chilis mag zwar in Mittel- und Südamerika liegen, und die Chilischote selbst erst durch die Kolonialzeiten in den Orient gelangt sein, inzwischen ist sie aber eine gern verwendete Zutat neben den traditionelleren orientalischen Gewürzen. Das feurige Temperament des Orients ist auch in den Speisen der Region zu spüren. Verantwortlich dafür sind über 200 verschiedene Chilisorten, welche entweder gemahlen oder als ganze Schote den Gerichten beigemengt werden.

Nicht ohne meine Muskatnuss

Die Muskatnuss, die eigentlich der Samen des Muskatbaums ist, darf in kaum einem orientalischen Gericht fehlen. Zum Würzen von Speisen wird diese gemahlen oder abgerieben und verleiht jeder Speise eine feinwürzige Note. Auch in der europäischen Küche findet sich dieses der orientalischen Gewürze wieder. Vor allem wird es in Suppen, Kartoffelgerichten und Eintöpfen, in Feingebäck und des Öfteren auch in Fleischgerichten wie Frikadellen und Schweinebraten verwendet.

Unverwechselbar: Gewürznelken

Das unverwechselbare Nelkenaroma ist hierzulande meist untrennbar mit der Weihnachtszeit verbunden. Dabei stammen die getrockneten Blütenknospen des Gewürznelkenbaumes eigentlich aus dem Orient, wo die Nelken entweder im Ganzen oder in gemahlener Form als eines der orientalischen Basisgewürze für Fleischgerichte dienen. Fun Fact: Die Gewürznelke gehört tatsächlich gar nicht zu der Familie der Nelkengewächse und ist zu unterscheiden von der Nelke, die auch als Dianthus bekannt ist. Ersteres isst und benutzt man zum Verfeinern von Speisen, letzteres ist vor allem eine Zierblume. Noch interessanter: Die Nelke, also die Blume, ist wegen ihrer aromatischen und nagelförmigen Blüten nach der Gewürznelke benannt.

Was macht orientalische Gewürze von Ankerkraut so besonders?

Orientalische Gewürze erzählen den Zauber von 1001 Nacht und führen deine Sinne auf eine Reise ins Morgenland. Ihre Vielfalt an Aromen kannst du dir ganz einfach nach Hause holen. Bei Ankerkraut kannst du nicht nur orientalische Gewürze kaufen, wir haben für dich auch einzigartige Gewürzmischungen zusammengestellt. Das Zusammenspiel der einzelnen Aromen wird ein wahres Geschmacksfeuerwerk auf deiner Zunge auslösen.

Damit bei unseren Ankerkraut Gewürzen wirklich nur die besten Zutaten im Glas landen, wählen wir unsere Lieferanten nach den höchsten Qualitätsansprüchen aus. Nur so können wir sicher sein, dass die besonderen Aromen der einzelnen Gewürze in ihrer reinen Form auf deine Geschmacksknospen treffen und sich dort entfalten können. Mit jedem Bissen spürst du dabei den Zauber der orientalischen Gewürze, der dich gedanklich in eine ganz andere, bunte und abenteuerliche Welt entführt.

Auf nicht notwendige Zusätze wie Aromastoffe verzichten wir bei unseren orientalischen Gewürzen ebenso wie beim Rest gänzlich. So kommen nur natürlich gute Zutaten in unsere Gläser, die für einen ebenso natürlich guten Geschmack sorgen. Erlebe auch du den Zauber des Orients!


Unsere Orientalischen Gewürze im Überblick:

Blaues Saphirsalz
Blaues Saphirsalz
CHF 8.95
entspricht 57.74 CHF / 1 kg
Produkt ansehen
Vadouvan by Ali Güngörmüs BIO
Vadouvan by Ali Güngörmüs BIO
CHF 9.95
entspricht 142.14 CHF / 1 kg
Produkt ansehen
Döner Gewürz
Döner Gewürz
CHF 7.95
entspricht 88.33 CHF / 1 kg
Produkt ansehen
Harissa
Harissa
CHF 8.95
entspricht 119.33 CHF / 1 kg
Produkt ansehen
Hummus Gewürz
Hummus Gewürz
CHF 7.95
entspricht 75.71 CHF / 1 kg
Produkt ansehen
Thymian, gerebelt
Thymian, gerebelt
CHF 6.95
entspricht 347.50 CHF / 1 kg
Produkt ansehen
Kurkuma, gemahlen
Kurkuma, gemahlen
CHF 7.95
entspricht 106.00 CHF / 1 kg
Produkt ansehen
Zimt, gemahlen
Zimt, gemahlen
CHF 7.95
entspricht 106.00 CHF / 1 kg
Produkt ansehen
Kreuzkümmel, ganz
Kreuzkümmel, ganz
CHF 7.95
entspricht 122.31 CHF / 1 kg
Produkt ansehen
Marokkanischer Honig Rub, BBQ-Rub
Marokkanischer Honig Rub, BBQ-Rub
CHF 13.95
entspricht 69.75 CHF / 1 kg
Produkt ansehen
Pageou by Ali Güngörmüs BIO
Pageou by Ali Güngörmüs BIO
CHF 9.95
entspricht 153.08 CHF / 1 kg
Produkt ansehen
Falafel Gewürz
Falafel Gewürz
CHF 8.95
entspricht 137.69 CHF / 1 kg
Produkt ansehen